Eine Neuigkeit von SatKing GmbH (Online-Shop www.satking.de)

Abschaltung analoges Sat-Fernsehen im April 2012 - Umstellung auf digitales Fernsehen

Köln, 24.04.2012. Ende des Monats am 30. April 2012 (ungefähr gegen 03:00 Uhr morgens) wird das analoge Sat-Fernsehen in Deutschland komplett abgeschaltet. Nach diesem Datum kann man nur noch mit einer digitalen Sat-Anlage in den Genuß von Satellitenfernsehen kommen. Einige kleinere Sender wie DMAX oder Nickelodeon haben die analoge Sat-Ausstrahlung bereits Ende 2011 eingestellt. Deutschland ist übrigens eines der letzten Länder weltweit, welche noch nicht auf digitalen Satellitenempfang umgestellt haben. Damit man ab Mai nicht in die Röhre gucken muss, sollte man am besten noch heute seinen Fernsehempfang umrüsten. Fachhändler wie das Unternehmen http://www.SatKing.de beraten Sie gerne.
Als eine Alternative zur Umrüstung des Satellitenempfangs besteht die Möglichkeit auf DVB-T umzusteigen, also auf das bereits auf digitale Technik umgestellte terrestrische Fernsehen. Jedoch bietet digitales Satellitenfernsehen gegenüber DVB-T eine deutlich größere Anzahl an Fernsehsendern an, sowie eine viel bessere Empfangsqualität. Es ist daher sinnvoller eine bestehende Sat-Anlage umzurüsten und gegen eine digitale Satellitenanlage zu ersetzen.

- Digitalfernsehen über Satellit mit HDTV

Durch den Wechsel auf digitale Sat-Technik können mehr Sender über Satellit empfangen werden und insbesondere die Übertragungsqualität von Bild und Ton ist deutlich besser gegenüber dem analogen Satellitenempfang. Das digitale Satellitenfernsehen wird zum Teil auch hochaufgelöst in HDTV ausgestrahlt. HDTV Fernsehsendungen haben eine bis zu fünf mal höhere Bildauflösung als das PAL DVB-T Format. Einige der frei empfangbaren HDTV Sender (welche über ASTRA Satelliten ausgestrahlt werden) sind unter anderem die HD Plus Sender: Das Erste HD, ZDF HD und ARTE HD.

- TV Umrüstung analog auf digitale Sat-Anlage

Ob eine Umrüstung notwendig ist, hängt vom Sat-Receiver und vom verbauten LNB Adapter (Low-Noise Block Downconverter) ab - dem Signalwandler der sich auf der Satellitenschüssel befindet. Um das digitale Sat-Fernsehen mit einem digitalen Sat-Receiver (Digital Receiver) empfangen zu können, benötigen Sie keine neue Satellitenschüssel. Sofern erforderlich reicht ein Austausch des LNB Adapter aus.

- Digital LNB (Universal LNB) für Digitalfernsehen

Ihr LNB-Adapter auf der Satellitenantenne muss in der Lage sein, das High-Frequenz-Band zu empfangen (11.70 – 12.75 GHz). Das ist in den meisten Fällen bei allen nach dem Jahr 2002 installierten Anlagen der Fall. Bei älteren Sat-Anlagen muss geprüft werden, ob das Typenschild des LNB das Hoch-Frequenzband umfasst. Solche LNBs heißen üblicherweise Universal LNB, weil sie sowohl die hohen als auch die niedrigen Frequenzen der Satelliten an einen Satelliten-Receiver via Koaxialkabel weitergeben können. Je nach existierender Installation müssen alte LNBs durch Universal-LNBs mit der bisher vorhandenen Zahl von Anschlüssen ersetzt werden.

- Was kosten neue LNB-Adapter?

Ein neuer digital LNB-Adapter für einen Empfänger (Single-LNB) kostet etwa 5-10 Euro. Ein LNB-Adapter für zwei Empfänger (Twin-LNB) kostet ungefähr 15-20 Euro, ein Quad-LNB für vier Satelliten-Empfangsgeräte ca. 22-30 Euro und ein LNB-Adapter für acht Teilnehmer (Octo-LNB) kostet etwa 40-50 Euro.

- Satellitenschüssel neu ausrichten bei Analogabschaltung?

Bei Wechsel des LNB Adapters muss nach der Analogabschaltung 2012 keine neue Satellitenantenne gekauft werden. Die Satellitensender die über Astra ausgestrahlt werden können in Deutschland auch ohne Neuausrichtung der bisherigen Satellitenschüssel empfangen werden. Die Sat-Schüssel muss also weder neu gekauft noch neu ausgerichtet werden. 
Jedoch benötigt man neben einem passenden LNB Adapter einen digitalen Satelliten-Receiver, welcher den vorhandene analogen Satreceiver ersetzt. Sofern man für die beste Qualität einen HD-Sat-Receiver wegen der besseren HDTV Bildqualität kauft, benötigt man dazu einen HD-Fernseher um das Fernsehbild auch in entsprechender HDTV Auflösung sehen zu können.

- Auf digitales Fernsehen testen

Der Fernsehempfang sollte getestet werden, bevor es ab dem 1. Mai 2012 zu spät ist. Man kann selbst herausfinden, ob man bereits digitales Satellitenfernsehen empfängt, indem man bei seinem Fernseher im Videotext von ARD oder ZDF auf die Seite 198 geht. Sofern man bereits das Satellitenfernsehen digital empfängt lautet die Überschrift auf dieser Videotextseite „Digitaler Empfang Testseite“. Sofern man jedoch noch kein digitales Satellitenfernsehen empfängt erscheint auf Seite 198 ein Hinweis mit der Überschrift „Analoge Satellitenabschaltung Testseite“. Spezialisierte Unternehmen wie http://www.SatKing.de helfen Ihnen gerne bei der TV Umrüstung auf eine digitale Sat-Anlage, sowie bei Fragen zum Empfang von HDTV.

- Über SatKing:

Seit über elf Jahren ist das Unternehmen SatKing ein führender Händler im Markt für Satellitentechnik. Neben Markenware rund um die Thematik Satellitenfernsehen und Kabelempfang bietet SatKing auch zahlreiche Produkte im Bereich Unterhaltungstechnik, sowie Computerelektronik an. Das Sortiment des mittelständischen Unternehmens umfasst mehr als 10.000 Produkte von Firmen wie Fantec, AlphaCrypt, Gibertini oder Reelbox, die überwiegend über den eigenen Onlineshop und das eigene Callcenter an über 50.000 Bestandskunden vertrieben werden. SatKing.de ist der drittbeste Shop in der Kategorie ,Sat-Receiver-Shops‘ laut einer aktuellen Untersuchung von Testsieger.de (Studie von 03/2012). Zusätzlich zu seinem großen Online-Shop führt SatKing auch ein Superstore in Troisdorf-Spich in Nordrhein-Westfalen, wo das Unternehmen seit der Gründung im Jahr 2000 ansässig ist.

- Unternehmenskontakt:

SatKing GmbH
Godesberger Str. 30
53842 Troisdorf-Spich

Ansprechpartner: Herr Cetin Yilmaz
Telefon: +49 (0)2241/88109-0
Telefax: +49 (0)2241/88109-19
Email: info@satking.de
http://www.satking.de/

Erstellt am 24.04.2012 von

Mit Klick auf den Button erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch Marktplatz-Mittelstand.de einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. Durch Werbecookies von Drittanbietern erhalten Sie zudem personalisierte Werbung, auch wenn Sie nicht mehr auf unsere Webseite zugreifen.

Einverstanden

Wir verwenden auf dieser Webseite das Facebook Pixel von Facebook. Der auf dieser Seite implementierte Code kann das Verhalten der Besucher auswerten, welche von einer Facebook-Werbung auf diese Webseite gelangt sind. Mit dem Klick auf „Ja“ erklären Sie sich Einverstanden, dass wir Ihr Verhalten auswerten dürfen. Mit dem Klick auf „Nein“ widersprechen Sie der Erhebung. Weitere Informationen zum Facebook Pixel finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sollten Sie widersprechen, müssen Sie die Seite neu Laden, damit die Änderungen berücksichtigt werden.

Nein Ja