Eine Neuigkeit von MCC Unternehmensberatung

Lüner Unternehmensberatung entwickelt ein deutschlandweit einmaliges I

Mit tr@ffic, einem neuen, firmeneigenen Instrument zur Umsatzsteigerung bietet die MCC Unternehmensberatung, Lünen, speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen eine wirkungsvolle Alternative zum konventionellen Marketing-Mix.

Lünen. – Einer der ersten tr@ffic-Kunden konnte kaum glauben, was er da sah: Das Dortmunder Systemhaus für innovative Bankensoftware fand sich mit einem Mal in der Top Ten der Google-Trefferrangliste wieder – nur vier Tage, nachdem die tr@ffic-Aktivitäten begonnen hatten. Die Google-Treffer waren von vormals mageren 2 auf stolze 1.200 Hits emporgeschnellt. Und dabei war der Branchenneuling bis dahin kommunikativ nur mit einem kleinen Flyer und einer einzigen Website in Erscheinung getreten.

tr@ffic: bewährte Module, innovativ verknüpft
Für Uwe Falkenberg, den Geschäftsführer der MCC Unternehmensberatung, belegen diese Zahlen, dass sein neues Angebot genau richtig für kleine und mittelständische Unternehmen ist: „tr@ffic besteht aus drei Stufen: Zunächst wird über den Kunden und sein Angebot ein individueller, seriöser Pressebericht auf professionellem Niveau verfasst. In Stufe 2 wird dieser Bericht dann auf mehreren Dutzend Online-Presseportalen gleichzeitig veröffentlicht. Schließlich wird die Kommunikationskette des Kunden optimiert, also jeder separate Schritt von der allerersten Kundenansprache bis zum endgültigen Verkaufsabschluss oder Vertrag.”

Sind diese drei Module für sich genommen neu? Nein. Neu indes ist, diese bislang meist isoliert von einander angewandten Bereiche systematisch zu einem eigenständigen Marketing-Instrument zur Umsatzsteigerung zu verknüpfen. In dieser Form sucht tr@ffic in Deutschland in der Tat seinesgleichen.

„Schlichtweg verblüffend”, nennt Uwe Falkenberg die Resultate, die tr@ffic in mehreren Testläufen geliefert hat. So habe sich gezeigt, dass durch simultan geschaltete Online-Presseberichte auf einen Schlag Millionen von Menschen erreicht werden könnten: darunter potenzielle Kunden ebenso wie Meinungsmacher und Multiplikatoren.

tr@ffic: die richtige Antwort auf die Ansprüche der „Generation Google”
Uwe Falkenberg erklärt den Hauptnutzen von tr@ffic so: „tr@ffic ist die Antwort auf die gewandelten Ansprüche der , Generation Google’. Diese Käufer schauen heute zunächst ins Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder kontaktieren. tr@ffic sorgt dafür, dass diese potenziellen Käufer ein spezielles Angebot schneller wahrnehmen.” Dies mache klassische Werbung wie Prospekte oder Kataloge nicht überflüssig. Im Gegenteil: „Deren Wirkung wird sogar erhöht. Denn wer nach einer Internet-Recherche einen bestimmten Anbieter in die engere Wahl genommen hat, liest dessen Broschüren und Datenblätter mit deutlich mehr Interesse”, weiß Uwe Falkenberg und betont, dass dieses Phänomen im B2C-Bereich ebenso anzutreffen sei wie bei B2B-orientierten Verkaufsprozessen.

Nach Überzeugung des erfahrenen Diplom-Kaufmanns setzt eine Umsatzsteigerung voraus, auf die gewandelten Ansprüche heutiger Käufer offensiv einzugehen – und tr@ffic schaffe dafür beste Voraussetzungen: „Allerdings nur, wenn der formale Aufbau bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Sich vom Neffen, der immer eine gute Note in Deutsch hatte, einen Text schreiben zu lassen und diesen dann online stellen zu wollen – das geht garantiert schief!” So, wie man bei Zahnschmerzen oder Elektroinstallationen ja auch mit Profis wesentlich besser bedient sei, so empfehle sich tr@ffic für eine professionelle Umsatzsteigerung: „Bei tr@ffic befassen sich gestandenen Profis damit, die Texte so abzufassen und hochzuladen, dass die größtmögliche Wirkung erzielt wird.”

tr@ffic: 7000-mal günstiger als eine mittelgroße Tageszeitungs-Anzeige
Allein schon der Vorteil, Interessenten problemlos erreichen zu können, und das gleich in Millionenstärke – allein das mache tr@ffic nach Überzeugung Uwe Falkenbergs zu einer lohnenswerten Option gerade für Unternehmen, die sich dem KMU-Bereich zurechneten. „Zumal”, so Uwe Falkenberg weiter, „das Kosten-Nutzen-Verhältnis eindeutig für diesen deutschlandweit einmaligen Ansatz spricht: Wenn man die hohe Kontakt-Zahl ebenso berücksichtigt wie die Beständigkeit der Veröffentlichung, ist ein tr@ffic-Bericht rund 7000-mal günstiger als eine mittelgroße Anzeige, die in der Lokal- oder Regionalpresse geschaltet wird.”

Als weiteren Vorteil kann tr@ffic für sich ins Feld führen, die betreffenden Unternehmen und ihr Angebot schnell in die Top-Ten der Suchmaschinen wuchten zu können. „Eine Garantie gibt es dafür zwar nicht, aber die Chancen dafür stehen überaus gut.”

Mehr Infors über tr@ffic, dieses innovative Instrument zur Umsatzsteigerung, finden sich hier:

V.i.S.d.P. und Ihre Ansprechpartner:
Uwe Falkenberg, Reimund Bertrams
MCC Unternehmensberatung GmbH
Ulmenstraße 45
44534 Lünen
Tel.: (0 23 06) 7 00 00
E-Mail: info@mcc-consulting.de
Weltnetz: www.mcc-consulting.de



Unternehmensportrait

Fakten, Fakten Fakten stehen im Fokus der vielschichtigen MCC-Beratungsleistungen. Die Kompetenz der MCC in den Bereich Controlling, Strategie-, Potenzial- und Sanierungsberatung, Personalmanagement sowie Fördermittelberatung wird von „gestandenen” Unternehmen ebenso mit Gewinn genutzt wie von Existenzgründern. Zudem hat sich die MCC als anerkannter Partner des LGH/RKW profiliert.

Erstellt am 19.06.2008 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen