Eine Neuigkeit von wohnhelden - home staging

'Pimp my home' - Home Staging für Bauträger

Seit 2010 gibt es den Berufsverband Deutsche
Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V.
(DGHR). Das Motto: Die „Verpackung“ macht
auch bei Immobilien häufig den entscheidenden
Unterschied.
Was Neubauprojekte angeht, so sind sich
Bauträger des Zusammenhanges von Wahrnehmung
und Kaufdynamik auch schon länger
bewusst – gerade im harten Wettbewerb unter
verschiedenen Anbietern ist es immer öfter als
unterstützende Maßnahme im Verkauf gefragt.
Home Stagerin Sabine Theis: „Bei einer Objektgröße ab ca. zehn Wohnkomplexen werden wir
häufiger von Bauträgern angesprochen. In jeder
Wohnanlage gibt es beispielsweise innen liegende
Wohnungen, die schwieriger zu vermitteln sind.
Dank Home Staging wird auch deren Abverkauf
stark beschleunigt.“
Das Ziel ist, in einem kürzeren Zeitraum und mit
mehr Gewinn als mit konventionellen Methoden
zu verkaufen. Dazu wird de-personalisiert, indem
dem Verkaufsobjekt die Persönlichkeit und Individualität
der bisherigen Bewohner genommen wird.
Es wird versucht, der Immobilie ein Flair zu geben,
das möglichst
Dass sich durch optimale Objektinszenierungen deutliche Wertsteigerungen und reduzierte Vermarktungszeiten ergeben können, wird Bauträgern immer stärker bewusst. Schon ein Tag „Verwandlung“ kann wahre Wunder bewirken. Ein bisschen Farbe, ein neuer Bodenbelag und ruhig inszenierte, moderne Räume sorgen für das nötige Wohlgefühl. „Das Motto muss sein: Hier möchte ich wohnen.“ Häufig funktioniere der Verkauf dann bis zu doppelt so schnell. Ihre Auftraggeber sind vom Nachher in aller Regel begeistert.
Der Hamburger Projektentwickler und Bauträger Günther Franke Gruber Bauherren GmbH (GFG) engagiert von Beckerath regelmäßig im Rahmen der Vermarktung hochwertiger Penthouse-Wohnungen. „Wir verstehen das Home Staging als nützliche Zusatzfunktion im Rahmen der Vermarktung, denn viele potenzielle Käufer können vollständig präsentierte Wohnungen besser als leere Räume annehmen.“
„Viele unserer Kaufinteressenten können sich eine Neubauwohnung nicht so vorstellen, wie sie wohnlich und attraktiv aussehen könnte. Wir haben uns daher entschieden, eine Musterwohnung im Dorotheenquartier einzurichten“, sagt auch Frank Otters, Verkaufsleiter Bauträger und Grundstücksentwicklung Rhein-Main Corpus Sireo.
Die Kosten für Planung und Umsetzung der Home Staging-Aktivitäten differieren je nach Umfang und Aufwand. Als Richtschnur gelten ein bis drei Prozent des Verkaufspreises. Die Kunst der Inszenierung einer Immobilie lohnt allemal, „denn fast jede Immobilie verkauft sich schneller und der Kaufpreis steigt um etwa 15 Prozent“, so von Beckerath.
Im Februar 2014 prämierte der Home Staging Berufsverband DGHR im Rahmen des Branchentreffs in Berlin zum 3. Mal die besten Erfolgsgeschichten des Jahres – die DGHR-Stars. Eine 7-köpfige Jury aus externen Fachleuten der Immobilien-, Einrichtungs- und Marketingbranche unterteilt die Gewinner in drei Kategorien: bewohnte Immobilie, unbewohnte Immobilie und geerbte Immobilie.

2014 durfte Michael Witt, Geschäftsführer der Itzehoer Home-Staging-Agentur „Wohnhelden“, und einer der wenigen hauptberuflich tätigen Männer in dieser Branche, den 1. Preis in der Kategorie „unbewohnte Immobilie“ entgegennehmen.
Etwa 3,5 Tage ist Michael Witt, je nach Aufgabenstellung, am Werke, neben dem Tagesatz wird ein Honorar für das Leihen der Möbel fällig. Die Zahl seiner Referenzen zeigt ebenfalls, dass sich bei überschaubarem Aufwand der Ertrag für die Kunden sehen lassen kann. Seiner Meinung nach fehlen Bezugspunkte, um die Größe und Proportionen des Raumes zu erfassen. Beides verunsichert den Käufer und verhindert ein Kaufsignal.
Am Ende entscheidet das Gefühl. 85 Prozent der Frauen und 77 Prozent der Männer erachten das Bauchgefühl beim Kauf einer Immobilie als wichtig.

Quelle: www.immobilienscout24.de
Bauträger Newsletter Q1 2014

Erstellt am 01.10.2014 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen