Eine Neuigkeit von Businessknigge.net

Der ultimative WM-Knigge

Endlich ist es losgegangen: Der Ball rollt wieder. 32 hochkarätige Fußballnationalmannschaften kämpfen in Südafrika um den Weltmeistertitel.

Hier die ultimativen WM-Knigge-Regeln:

1. Freistöße, Torschüsse und rote Karten sind grundsätzlich kein schlechtes Thema für den Small Talk bei verschiedensten Gelegenheiten.Auch die Rangliste der bestaussehendsten Spieler wird immer wieder gerne diskutiert. Sport, Urlaub und Wetter sind neutrale und unbedenkliche Themen.

Allerdings: „Merke ich, dass sich mein Gegenüber bei dem Thema nicht auskennt oder langweilt, muss ich damit aufhören.“ Während der
Fußball Weltmeisterschaft ist das Interesse insgesamt spürbar größer als sonst. Die Leistungen der Nationalelf anzusprechen, ist in jedem Fall ein gutes Thema zum Plaudern. „Da ist die Toleranz auch bei denen größer, die sonst keine Fußballfans sind.“


2. Bitte tröten Sie Ihrem Nachbarn beim Public Viewing mit der inzwischen auch bei uns beliebten Vuvuzela nicht ins Ohr. Laut Studien können die Instrumente über 120 Dezibel erreichen, was in etwa so laut wie ein Düsentriebwerk ist. Sie möchten doch sicher nicht für die Schwerhörigkeit einiger Fußballfans verantwortlich sein.

3. War der Sieg auch noch so schön: Autoaufschaukeln beim Autokorso und Glasscherben auf den Straßen und Gehwegen gehören nicht zum guten Ton und stellen eine Gefährdung Ihrer Mitfeiernden dar. Behalten Sie immer den Überblick. Eventuell können Sie sogar mäßigend auf andere einwirken.

4. Ein Platz, der nach einem Spiel aussieht wie eine Müllhalde, ist immer wieder ein Ärgernis auf den Fanmeilen. Deshalb: Verlassen Sie nach Spielende den Platz so, wie Sie ihn vorgefunden haben. Sämtlicher Müll gehört in die dafür bereitgestellten Abfallbehältnisse. Zur Verschönerung des Stadtbildes tragen Pflanzen etc. bei, aber ganz sicher kein Papier-, Plastik- und sonstiger Müll.

Erstellt am 12.06.2010 von

Unsere Website verwendet Cookies. Nähere Informationen, auch dazu, wie Sie das künftig verhindern können, finden Sie hier: Informationen zum Datenschutz

Hinweis verbergen