Eine Neuigkeit von Mobile Tiertherapie Pamela Simon

Graue Pfoten und Schnauzen

Genau wie wir Menschen, werden auch unsere geliebten Haustiere irgendwann einmal älter und zählen dann zu den Katzen- und Hundesenioren. Fälschlicherweise wird "Alter" häufig mit "Krankheit" gleichgesetzt. Es ist jedoch richtig, dass im Alter die Zahl der Krankheiten insgesamt zunimmt.
Wann ein Tier zu den Senioren zählt, ist für jede Tierart unterschiedlich. Aber auch innerhalb einer Tierart bestehen zum Teil große rassespezifische Unterschiede. So altern große Hunde, wie Dogge oder Neufundländer, schneller als kleine Hunderassen, wie Dackel oder Yorkshire-Terrier. Bei den Katzenrassen bestehen keine solch großen Unterschiede. Allerdings werden Siamkatzen häufig älter als Perser- oder Europäisch Kurzhaar-Katzen.
Für das Alter gibt es typische Anzeichen, die bei Hunden meistens deutlicher ausfallen als bei Katzen. So ergrauen die Tiere im Kopfbereich, das Fell wird glanzloser und trockener, manchmal auch schütterer. Die Tiere werden häufig etwas träger und ruhiger. Insgesamt lassen die Sinne nach, wodurch die Tiere schlechter sehen und hören. Das Immunsystem wird häufig schlechter, wodurch die Krankheitsanfälligkeit steigt. Die Muskelmasse nimmt ab, und die Knochen entmineralisieren sich, was zu häufigeren Knochen- und Gelenksproblemen führt. An Verhaltensänderungen lassen sich zum Bespiel schlechterer Gehorsam, Vergesslichkeit, gesteigerte Aggression oder ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus feststellen.
Die Naturheilkunde bietet viele Möglichkeiten, um Ihr Tier in dieser Lebensphase sehr gut zu unterstützen, zum Beispiel mit Homöopathie, Schüßler-Salzen, Bach-Blüten, Heilkräutern, Akupunktur/Akupressur oder Physiotherapie. Es empfiehlt sich, die unterstützenden Maßnahmen und Therapien schon möglichst früh einzusetzen. Damit Ihr Tier auch im Alter fit, gesund und glücklich ist.
www.tiertherapie-simon.de

Erstellt am 22.09.2015 von

Mit Klick auf den Button erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch Marktplatz-Mittelstand.de einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. Durch Werbecookies von Drittanbietern erhalten Sie zudem personalisierte Werbung, auch wenn Sie nicht mehr auf unsere Webseite zugreifen.

Einverstanden

Wir verwenden auf dieser Webseite das Facebook Pixel von Facebook. Der auf dieser Seite implementierte Code kann das Verhalten der Besucher auswerten, welche von einer Facebook-Werbung auf diese Webseite gelangt sind. Mit dem Klick auf „Ja“ erklären Sie sich Einverstanden, dass wir Ihr Verhalten auswerten dürfen. Mit dem Klick auf „Nein“ widersprechen Sie der Erhebung. Weitere Informationen zum Facebook Pixel finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sollten Sie widersprechen, müssen Sie die Seite neu Laden, damit die Änderungen berücksichtigt werden.

Nein Ja